«FutureMakers» – Erziehungsseminar für Eltern von Babys, Kindern und Teens

Wir Eltern sind die Generation, welche die Zukunft prägt, denn wir prägen unsere Kinder! Mit Freude, Mut und Beharrlichkeit an dieser Aufgabe dranzubleiben, ist immer wieder herausfordernd und anspruchsvoll. Strategien für den Erziehungsalltag, biblisch fundiert und praktisch erprobt, sollen helfen, diese Zukunft mit Gottes Hilfe zu gestalten!

Wir bieten ein Seminar für alle Eltern und weitere Interessierte, die sich ermutigen und mit hilfreichen Teachings ausrüsten lassen wollen, damit der Familienalltag nicht nur überlebt, sondern eine Freude werden kann und Kinder liebevoll und gut geführt zu selbständigen, verantwortungsbewussten jungen Menschen heranreifen können! Dieses Seminar richtet sich an Eltern von Kindern im Alter von 0 bis 16 Jahren sowie auch an werdende Eltern.

SEMINARINHALT

• Erziehen mit Vision und Ziel! Entwicklung zu einer ganzheitlich gesunden Persönlichkeit
• Erziehung beginnt bei… uns! / Ehezeit und andere gute Dinge
• Grundprinzipien und Erziehungsqualitäten
• Alltag mit Kindern unter dem Aspekt der biblischen Erziehungshilfen
• Entwicklung und Förderung, Liebe und Gehorsam konkret
• Geschwisterbeziehungen, Ämtli & Co., Medien und andere Miterzieher
• Wie führe ich meine Kinder zu Jesus?
• gesunde Beziehungen und Sinnfindung
• Glauben leben als Familie: inspiriert und kraftvoll

Leitung und Hauptreferenten

Doris und Andreas Bürki sind als Ehepaar seit 27 Jahren zusammen unterwegs. Ihre 6 Kinder im Alter zwischen 14 und 26 haben ihre Erfahrungen im Bereich Ehe und Familie stark mitgeprägt.

Andreas arbeitet in der Informatik und ist auch gerne handwerklich tätig; Doris ist Lehrerin, arbeitet aber als Familienfrau, wirkt in diversen ehrenamtlichen Projekten mit und ist seelsorgerlich tätig (Vorstand BTS CH)

Michael und Manuela Dufner leiten seit 2012 den Bereich Next Generation bei der FEG Schweiz. Sie haben 5 Kinder im Alter von 4 - 10 Jahren. Sie wohnen in Roggwil (TG) und sind Gemeindemitglieder der FEG Goldach.

 

 

Workshops

Während dem Seminar kannst du ein Workshop aus folgender Auswahl besuchen: 

W1: Zufriedenheit finden – in Gottes guten Grenzen
Die multiopitonale Gesellschaft generiert oft bei Eltern einiges Stress und Unzufriedenheit. Entlastende Alternative aus Gottes Wort und unserer Erfahrung! (Bibel: Ps 131, 1-2; Spr 3, 1-11).
Monika und Matthias Welz: Leitung FEG ehe+familie. Pastor und Familienmanagerin, seit 28 Jahren verheiratet, 5 Kinder.

W2: «Ich Vater und die Kinder meiner Frau….»
Wie es ja so schön heisst: «Vater werden ist nicht schwer, dagegen sein…»Lassen wir das. Reto nimmt Väter und auch Mütter mit in seine Geschichte, wie er entdeckt hat, welch schöne – zugegeben manchmal herausfordernde – Aufgabe es als Vater mit sich bringen kann und darf. Welch Potential dahinter liegt, um als Vater seine Kinder zu prägen, zu begleiten und «heranzuziehen». Ein «Herzteilete» und auch ein Austausch darüber, wie Väter in der Erziehung sich ergänzend und gerade auch «gefragt» einbringen können und sollen.
Reto Gloor ist mehrfacher Quereinstieger, z.B. 3 Ausbildungen, Glauben später entdeckt, eingeheiratet in eine Röstigrabefamilie…Ergebnis: Heute 44jährig, 15 Jahre verheiratet mit Barbara, 4 Kinder (6-11J), welche 2sprachig aufwachsen (schyzerdütsch / französisch) und heute Pfarrer/Seelsorger in der FEG Sulgen.

W3: Wie können wir als Eltern Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung befähigen und freisetzen?
Die Kunst loszulassen und die Kinder in ihrer Eigenverantwortung zu stärken.
Martha und Hansjörg Rätz haben 4 erwachsenen Töchtern. In der Erziehung und dem Erwachsenwerden ihrer Kinder, ist vieles nicht so gradlinig verlaufen wie sich das die zwei gewünscht hätten und doch, sie haben an Jesus, an seiner Treue und an seinen Zusagen festgehalten. Auch wenn es anders kommt als gedacht, es birgt Chancen für die ganze Familie.

W4: Ich liebe JESUS wirklich, aber mir fehlt die Zeit!
«Meine Seele schreit nach Ruhe, Zeit mit Jesus, nach Inspiration, nach geistlicher Führung und nach übernatürlicher Kraft. Aber auch wenn sie so schreit, die Zeit dafür zu finden, sie zu planen ist nur in der Theorie einfach. In meinem Alltag aber leider einfach nicht möglich.» WIRKLICH?!
Manu und Michi Dufner berichten über ihre Erfahrungen, ihre Pannen und Pleiten und ihre heutige Form der Spiritualität. Mit ihren 5 Kids und dem Job (Michi leitet in der FEG Scheiwz das Team Nextgeneration) haben sie schon viele Tiefs erlebt. Gerne erzählen sie über ihr lernen in der Selbstleitung und ihrer Spiritualität. Sie erzählen, wie es ihnen gelungen ist einen Neustart mit Jesus, nicht aus eigener Kraft sondern aus der Führung durch Jesus zu wagen. Bis heute ist ihr «model» nicht «typisch, nicht normal» aber sie finden immer wieder göttlich Prinzipien, welche sie gerne weitergeben. Finde deshalb in diesem Workshop auch für Dich neue interessante Wege und Ideen, wie es mit deiner Spiritualität und Selbstleitung spannender und leidenschaftlicher werden kann.

W5: Teenager sind toll! Von Wurzeln zu Flügeln
Wie können wir den neuen Herausforderungen, die heranwachsende Menschen an unsere Erziehungsfähigkeiten stellen, mit Freude und Gelassenheit begegnen? In diesem Workshop wollen wir uns mit der Erziehung Heranwachsender beschäftigen und über hilfreiche Tools und brennende Fragen offen und ermutigend diskutieren.
Doris und Andreas Bürki

 

 

 

Termin und weitere Infos

18. bis 20. Oktober 2019

Info-Flyer