Nothilfe Beirut

Nothilfe für Beirut/Libanon

"Die Szenerie sieht aus wie Hiroshima. In unserem Krankenhaus sah ich rund 200 Verletzte auf dem Boden liegen. Auch das Krankenhaus ist halb zerstört worden. Die Szene sieht aus wie ein Schlachtfeld. Ich danke Ihnen für Ihre Anrufe und Ihre Mails. Bitte beten Sie für den Libanon. Gott ist souverän, und wir ruhen in Seinen Händen. Die Situation ist traurig. Aber alle jungen Menschen helfen mit, die Straßen von Trümmern und zerbrochenen Fenstern zu säubern. Das ist erstaunlich". Joseph Najem, Pastor der Freien Evangelischen Gemeinde Beirut

Spendemöglichkeiten

Wir bitten Sie, den Betroffenen zu helfen durch eine private Sonderspende oder eine Kollekte an einem Sonntag. Wir arbeiten für die Nothilfe mit der Deutschen Allianzmission der FEG Deutschland zusammen, die gute Kontakte nach Beirut hat. Die Allianz-Mission und der Internationale Bund Freier evangelischer Gemeinden (IFFEC) sind zusammen an langfristigen Projekten im Libanon beteiligt. Die FEG Beirut hat sich schon während der Flüchtlingskrise sehr für Bedürftige eingesetzt und steht für eine gute Verteilung der Spendengelder für die Bedürftigsten ein.

Bund Freier Evangelischer Gemeinden in der Schweiz, 8330 Pfäffikon ZH

IBAN: CH45 0900 0000 3000 1257 6

BIC POFICHBEXXX

Post-Konto: 30-1257-6

Vermerk: "Love Beirut"

Bitte helft mit. Betet mit und unterstützt die Nothilfe für den Libanon.

Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung.

Infos und Kontakt:

Peter Schneeberger Vorsitzender FEG Schweiz

Telefon: 043 / 288 62 26

peter.schneeberger@feg.ch

Beten und spenden

Wir möchten Sie bitten, für die Betroffenen, das Land Libanon und die Geschwister vor Ort zu beten:

  • Trost und Hilfe für die Betroffenen
  • für eine gute Koordinierung der Hilfe und den Wiederaufbau
  • ein Wechsel in der politischen Szene in Libanon, der der jungen Generation Zukunft und Hoffnung gibt
  • neue Möglichkeiten und Plattformen, die Gute Nachricht von Jesus Christus unter die Menschen zu bringen