Hilfe und Gebet für die Ukraine

Liebe Gemeinden und Freunde der FEG Schweiz

Betroffen und fassungslos schauen wir auf den Krieg in der Ukraine. Wir verurteilen die Aggression und das Kriegstreiben auf das Schärfste! Zugleich beten wir für die Menschen, die Kirche und auch für den kleinen Bund der „Evangelikalen Freien Gemeinden in der Ukraine“. Wir stehen an ihrer Seite! Wir beten um Frieden und dass Gott der Gewalt Einhalt gebietet, und wir wissen, dass viele von euch es in den Gottesdiensten und Treffen auch tun werden.

Vision Europa in Polen lebt Gastfreundschaft

Viele der Flüchtlinge sind nach Polen geflüchtet. Unsere Vision Europa-Mitarbeitende haben ihre Gemeinde- und Privathäuser zu Gästehäusern umfunktioniert, um die vielen Flüchtlinge aus der Ukraine aufzunehmen. 

Bericht eines FEG Pastors aus der Ostukraine

Yurii, einer der Leiter der FEG Ukraine, schrieb am 26. März 2022 aus der stark umkämpften Ostukraine, dass Gott selbst in dieser Krise und inmitten all des Leids immer noch grosse Dinge tut. 

«Liebe Geschwister in Christus,

Seit des russischen Einmarsches in der Ukraine ist ein Monat vergangen. Was hat der Herr hier durch seine Kirche in dieser Zeit getan? Das Evangelium wurde gepredigt, und die Not der Menschen wurde gestillt. Wir hatten dreizehn Einsätze, und etwa 800 Menschen hörten das Evangelium. Viele von ihnen taten Busse. 800 Menschen erhielten Lebensmittel, Windeln für Kinder, Zahnpasta, Bürsten, Binden für Frauen, Kleidung und viele andere Dinge. Unser Herr besuchte durch uns viele alte und kranke Menschen zu Hause und versorgte sie mit Lebensmitteln. Gott half vielen Soldaten mit Medikamenten und Schlafsäcken. Wir hatten zwei Taufen, bei denen wir mit 21 Menschen himmlische Freude erlebten. All das war möglich durch den treuen Jesus und das treue Team in unserer Gemeinde. Vielen Dank für Ihre Gebete und Ihre Unterstützung. Betet weiter. Lieber Herr, ich danke dir für das, was du unter uns getan hast. Gott allein sei die Herrlichkeit.»

Spenden

IBAN CH45 0900 0000 3000 1257 6

BIC POFICHBEXXX

SWIFT POFICHBEXXX

Post-Konto: 30-1257-6 lautend auf:

Freie Evangelische Gemeinden in der Schweiz Vision Europa 8330 Pfäffikon ZH

Spenden mit dem Vermerk: Ukraine

Hier mit Kreditkarten oder Paypal spenden

 

Wir danken ganz herzlich für die riesige Unterstützung und finanzielle Beteiligung von Gemeinden und Einzelpersonen für die Hilfe in der Ukraine.

Stand 31.03.2022 gingen über 221'000 für die Ukraine an Spenden ein. Herzlichen Dank für eure riesige Solidarität.

Ein grosser Teil dieses Geldes ging direkt an die stark in die Flüchtlingshilfe involvierten Vision Europa Stationen in Polen. Der andere Teil an Lebensmittelhilfen direkt in die Ukraine und der dritte Teil an Soforthilfen für den Bund FEG Polen, um die Gemeinden bei der Flüchtlingshilfe zu unterstützen.

Hilfe für Flüchtlinge in der Schweiz

Mit «Kirchen helfen» https://kirchen-helfen.ch/ wurde ein wachsendes Netzwerk von Kirchen geschaffen, welche vom Krieg in der Ukraine betroffene Menschen in der Schweiz als Gäste aufnehmen. Es werden organisch lokale Netzwerke von Kirchgemeinden gebildet, die mit Hilfswerken zusammenarbeiten. Kernelement ist die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingsgruppen durch lokale Kirchgemeinden als Akt christlicher Nächstenliebe.

Möchte deine Gemeinde Flüchtlinge aufnehmen, dann trage dich doch auf der Plattform ein. https://kirchen-helfen.ch/kontakt-kirchen/

Waisenkindern helfen

Dr. Diana Dembicka-Mączka ist eine langjährige Bekannte unseres Gemeindegründer in Tarnów, Jarek Mróz. Sie engagiert sich als Ärztin seit Kriegsausbruch intensiv in die Flüchtlingshilfe. Sie schreibt: „738 Kinder aus den Waisenhäusern von Odesa und der Region Odesa wurden evakuiert und befinden sich derzeit in Ossa, Polen. Die Kinder sind alle zusammen untergebracht und befinden sich in einem Hotelgebäude und einem Hof. Aufgrund der engen räumlichen Trennung und der Tatsache, dass die Kinder die meiste Zeit des Tages in geschlossenen Räumen verbringen, werden sie ständig krank. Wir möchten Sie bitten, uns bei der Beschaffung von frischen Lebensmitteln und der nötigen Medikamente zu unterstützen“. Dazu benötigt sie 20.000 €, die wir nun überweisen werden. Danke für Ihre Hilfe!

 

 

 


Friedensbringer bleiben

Wir sehen die riesige Not in der Ukraine. Gleichzeitig sehen wir mit Erschüttern die Entwicklung in Russland und beten für dieses grosse Land um Gottes Eingreifen.

Gemeinde Jesu hält zusammen, vor allem in schlechten Zeiten!

In Jesus verbunden

Peter Schneeberger, Vorsitzender FEG Schweiz

Jürg Wüthrich, Leiter Missionsarbeit FEG Schweiz