Chancen neuer Formen von Verbindlichkeit - (Un)Verbindlichkeit und gesellschaftlicher Wandel

Samstag, 18. März 2023, 09:00 - 14:00 Uhr, FEG Langenthal

 

Inhalt dieses Seminars

Wir kennen die Klage über (zunehmende) Unverbindlichkeit, die sich auch im freikirchlichen Umfeld zeigt: Der Gottesdienst wird unregelmässiger besucht, man meldet sich erst im letzten Moment an, und die Mitarbeitersuche ist harziger geworden.

Statt Klagen wollen wir den Realitäten ins Auge sehen und vertieft über Verbindlichkeit nachdenken.

Diese wird je nach eigener «Rolle» unterschiedlich wahrgenommen – als Teilnehmer und Konsument oder als Veranstalter und Verantwortliche.

Wir stellen Fragen und suchen Ansätze, nachhaltige Antworten zu finden:

  • Wo beginnt Verbindlichkeit in der persönlichen Pflege der Gottesbeziehung?
  • Welche Minimalverbindlichkeiten darf eine christliche Kirche von Christen erwarten?
  • Gibt es Praxishilfen, welche dazu beitragen, die Verbindlichkeit hochzuhalten?

Hier anmelden

Zurück zur Übersicht Lust auf Leiten


Prof. Dr. Stefan Schweyer
Professor für Praktische Theologie
stefan.schweyer(at)sthbasel.ch

Stefan Schweyer ist Ordentlicher Professor für Praktische Theologie an der STH Basel. Er beschäftigt sich schwerpunktmässig mit Fragen rund um Gemeindeaufbau, Gottesdienst, Predigt und Bildung. Er hat in Basel und Chicago Theologie studiert und 2006 in Belgien über ein praktisch-theologisches Kirchenverständnis doktoriert. 2019 folgt die Habilitation an der Universität Fribourg mit einer Forschungsarbeit über freikirchliche Gottesdienste. Die Verzahnung von theologischer Reflexion und Gemeindepraxis ist Stefan Schweyer ein Herzensanliegen. Mit seiner Frau Lea wohnt er in Riehen und ist glücklicher Vater und Grossvater.


Dr. Jürg Buchegger
Leiter Bereich Ausbildung und Pastoren
juerg.buchegger(at)feg.ch

Jürg Buchegger arbeitet seit seinem Theologiestudium (STH Basel) seit 32 Jahren als Pastor in verschiedenen Aufgaben in verschiedenen FEGs (seit 2018 in der FEG Wetzikon). In der Leitung der FEG Schweiz ist er verantwortlich für den Bereich «Ausbildung und Pastoren». Der gesellschaftliche Einfluss auf die «Verbindlichkeit» im Gemeindekontext beschäftigt ihn ganz praktisch in der lokalen Gemeinde. Dabei muss es mehr geben, als das Klagen über die Unverbindlichkeit. Es lohnt sich, vertieft über die Thematik nachzudenken.


Kosten

Die Seminarkosten betragen in der Regel CHF 95.00 pro Person. Bei mehreren Teilnehmern der gleichen Gemeinde im gleichen Seminar jedoch maximal CHF 500.00 (höchstens 10 Teilnehmer). Bei mehr als 10 Teilnehmerinnnen und Teilnehmer der gleichen Gemeinde im gleichen Seminar werden individuelle Lösungen vereinbart. Die Seminargebühr wird im Anschluss an das Seminar durch die FEG Schweiz in Rechnung gestellt.

Abmeldungen bis zum Anmeldeschluss (08.03.2023) sind kostenlos. Bei Abmeldungen nach Anmeldeschluss werden CHF 50.00 als Umtriebsentschädigung in Rechnung gestellt.